besik®-Werkstätten

Die Gelegenheit zum Dranbleiben und Fortbilden für Aufsteller, Haltetherapeuten, Traumapädagogen und Systemiker.

Mit Fachkollegen austauschen, von Erkenntnissen anderer profitieren, gemeinsam experimentieren, Neues Lernen und an aktuellen Entwicklungen teilhaben. Für Teilnehmer der Fortbildungen an DISA und jipz, sowie Interessierte mit Vorkenntnissen.

Werkstätten 2020

„90°-Methode“ – Auflösung von Dilemmata >>>
Termin: 10. bis 11. Januar 2020

„Trennung und Trauer“ >>>
Termin: 05. Juni 2020 – ausgebucht –

„Mit Trauma arbeiten“ – neue Impulse für die eigene Praxis
Termin: tba 2020

„Züricher Ressourcenmodell“ – für Einzelarbeit, Paare und Teams >>>
Termin: 2. bis 3. Oktober 2020

„Wohin die Krankheit uns führt“ – Körper- und SymptomAufstellungen >>>
Termin: 4. bis 6. Dezember 2020

Alumni-Treffen „bewegt bewegen“:
besik®-Fachtag, 15 Jahre jipz und DISA-Upgrade – Programm folgt
Termin: Samstag 07. November 2020


„90°-Lösung – Aufstellungsmethode“ – nicht nur für Aufsteller

mit Thomas H. Lemke

Neue Lösungen finden und Dilemmata lösen: Es gibt eine Lösung die nicht (mehr) funktioniert – man lässt sich etwas Neues einfallen, was aber aus X-Gründen nicht geht. Etwas Drittes wird gebraucht. Eine neue Idee, jenseits von dem oder dem. Hier kommt diese Methode zum Einsatz! Eine Ent-scheidungs-Methode, auch geeignet für die Einzelpraxis.

Die 90° Methode ist wesentlich kompakter und einfacher zu handhaben als das Tetralemma – kann uns jedoch zu genauso tragfähigen Lösungen führen. Sie wird theoretisch und praktisch vorgestellt, wir üben damit und tauschen uns über unsere Erfahrungen aus. Am Freitag ist Zeit zum Ankommen, Kurzvorstellung der 90°-Methode und gemeinsames Abendessen in einem Lokal der Gegend. Am Samstag arbeiten wir intensiv in Theorie und Praxis.

Termin: 10. bis 11. Januar 2020
Ort: DISA, Dresden
Preis: 145 € (Anzahlung 80 €)
Beginn Freitag 17 Uhr, Samstag 9:30 bis 17:30 Uhr.
 

Um Übernachtung kümmert sich bitte jede(r) selbst – beispielsweise in einer Ferienwohnung von Ralf Lemke im selben Haus (0151-28076474). Verpflegung organisiweren wir vor Ort gemeinsam.
Übernachtung und Verpflegung bei den Werkstätten sind nicht im Teilnehmerbeitrag enthalten (siehe Teilnahmebedingungen)

 

Anmeldung und Auskünfte hier


„Trennung und Trauer“ – Übergänge gestalten

mit Ralf E.F. Lemke

Schmerzhafte Verluste gut verarbeiten: Es gibt Möglichkeiten, mit schlimmen Erlebnissen so umzugehen, dass man wieder in inneren Frieden und Ausgesöhntsein kommt.

Wir werden uns damit beschäftigen, wie Menschen in der Einzelpraxis in solchen Prozessen begleitet werden können. Welche Phasen einer Trennungs- oder Trauerverarbeitung gibt es? Wie gehen wir um mit dem emotionalen Schmerz, der aufbricht? Wie lange darf die Trauer dauern? Welche Rituale können helfen?

Wir beschäftigen uns mit der Spirale der Krisenverarbeitung nach Schuchardt, experimentieren mit den Phasen der Trauerverarbeitung aus dem besik®-Halten, probieren verschiedene Rituale aus dem systemischen Aufstellen, achten auf eine unterstützende und heilende Sprache und üben die Wahrnehmung wichtiger körperlicher Signale.
Wie immer bei einer Werkstatt können auch eigene Themen eingebracht werden, um am eigenen Leib zu erspüren, was wirksam hilft.
 
Am Ende der Werkstatt wirst du mit mehr Sicherheit und Professionalität Menschen in Trauer- und Trennungssituationen begleiten können.
Gleichzeitig gibt es die Möglichkeit zum Zusammentreffen und Vernetzen mit KollegInnen, die im gleichen Geist arbeiten.
 
Termin: Findet als Kurz-Werkstatt am 5. Juni 2020 statt. – ausgebucht –
Auszubildende, die die Werkstatt angerechnet bekommen möchten, können optional am Samstag, 6. Juni 2020, den Tagesworkshop Aufstellungen>>> mit dem Schwerpunkt „transgenerationale Weitergabe von Themen“ in Dippoldiswalde anschließen.
Ort: DISA, Dresden
Preis: 105 €
 
Beginn Freitag 10 Uhr und Ende gegen 19 Uhr.

Übernachtung und Verpflegung bei den Werkstätten sind nicht im Teilnahmebeitrag enthalten (siehe Teilnahmebedingungen).

 

Anmeldung und Auskünfte hier


„Züricher Ressourcenmodell“ – Bei Einzelnen, Paaren und Teams

mit Lydia Exler

Das von Maja Storch und Dr. Frank Krause ursprünglich als Selbstmanagementtraining in Gruppen entwickelte Konzept unterstützt die Erreichung persönlicher Ziele durch Einbezug kognititver, emotiver und physiologischer Prozesse. „Kopf“ und „Bauch“ sollen in Einklang gebracht werden, so dass der Körper „vernünftige“ Ziele nicht blockiert. Hierdurch wird die Eigenkompetenz zur Motivationssteigerung und letztlich die Selbstwirksamkeit erhöht.
In der Werkstatt wird das Konzept vorgestellt und mit ersten Schritten direkt an eigenen Beispielen ausprobiert.

Termin: 2. bis 3. Oktober 2020
Ort: DISA
Preis: 225 € (Anzahlung 120 €)
 
Beginn ersten Tag 16 Uhr und Ende letzter Tag gegen 18 Uhr.

Übernachtung und Verpflegung bei den Werkstätten sind nicht im Teilnahmebeitrag enthalten (siehe Teilnahmebedingungen)

 

Anmeldung und Auskünfte hier


„Wohin die Krankheit uns führt“ Körper- und SymptomAufstellungen

mit Ralf E.F. Lemke

Dieser Workshop für TeilnehmerInnen mit körperlichen Beschwerden und Symptomen haben zugleich Werkstattcharakter: Eingeladen sind auch Ärzte, TherapeutInnen, PhysiotherapeutInnen, BeraterInnen, PädagogInnen, FrühförderInnen… kurz Menschen, die im Austausch gemeinsam schauen wollen, was hinter den Symptomen steckt und wie Heilung auch gelingen könnte. Es werden Fälle konkret aufgestellt und dann ausführlich diskutiert.

Termin: 4. bis 6. Dezember 2020
Ort: Kohren-Sahlis
Preis: mit eigener Aufstellung 320,-€ (Frühbucher 260 €)
ohne eigene Aufstellung 140 € (Frühbucher 110 €)
 
Workshopbeginn ist am Freitag 16.00, Ende am Sonntag 16.00 Uhr.
 

Bei Anmeldung reservieren wir Übernachtung und Verpflegung im Seminarhaus mit. Wer Sonderwünsche hat, meldet sich bitte im DISA-Büro.
Übernachtung und Verpflegung bei den Werkstätten sind nicht im Teilnahmebeitrag enthalten (siehe Teilnahmebedingungen)

 

Anmeldung und Auskünfte hier



Hospitation und eigene Anliegen

Unsere Referenten leiten auch regelmäßig Tagesseminare mit System- und FamilienAufstellungen. Wenn Sie hospitieren oder ein eigenes Anliegen aufstellen möchten, erfragen Sie die aktuellen Termine bitte im DISA-Büro.



Wie wirksam sind Systemische Aufstellungen?

Dr. Peter Schlötter hat dies untersucht. Hier sehen Sie ein Video zu Systemischen Aufstellungen.