Soziokratie

Soziokratie als Organisationsform

Wie organisiere ich mein Team, meine Abteilung oder meine Einrichtung so, dass sie mit den ständigen Veränderungen sinnvoll umgeht?

Soziokratie als Organisationsform setzt auf konsequente Selbstorganisation und bringt damit bewegliche Steuerung in Organisationen jeder Größe.

Hierbei werden lernende Systeme ermöglicht, die sich aus eigenen Kräften entwickeln und dabei die Bedürfnisse der Beteiligten achten und einbeziehen.

Soziokratie bietet Lösungen für Fragen wie:

  • Wie wird das wertvolle vorhandene Wissen zur
    nutzbaren Information?
  • Wie werden Entscheidungen von allen kraftvoll mitgetragen?
  • Wie umgehen mit Spannungen und Konflikten?
  • Wie passen die Bedürfnisse der Organisation/des Unternehmens und die der darin arbeitenden Menschen zusammen?
  • Wie werden Einflußmöglichkeiten starker Gründungspersönlichkeiten gesichert und mit neuen Stimmen vereinbart?

Das Seminar selbst ist als praktisches Beispiel beweglicher Steuerung gestaltet und führt lebendig in die Soziokratie ein:
● Grundlagen des Beratungskreises
● bewegliche Steuerung in Entscheidungsprozessen
● Moderation von Kreisen
● Rollenklarheit und Rollenbesetzung
● Beachtung von Beziehungsbedürfnissen.

Auch wenn Sie in ihrem Arbeitsumfeld nicht sofort die komplette Soziokratie einführen wollen oder können, werden sie nach dem Seminar befähigt sein und Lust haben, einzelne Elemente direkt anzuwenden.
Abgeleitete Formen von Soziokratie sind bspw.: „Dynamic Governance“ (DG) oder „Holacracy“ in den USA.

Termin (wssk-17-03): 04.03. von 9.30 – 16.30 Uhr
Ort: DISA, Dresden
Preis: 120 €
Leitung: Martin Dehnke